Katalog

 

Auktion: 139, Porzellan-Auktion: Porzellan

1070-    2

Los 1

Cremetopf, Meissen, um 1735 Modell wohl gegen 1733 von Kaendler. Bauchige Form auf drei Löwentatzenfüßen, gerollter und profilierter Henkel in C-Form. Deckel mit Scheibenbalusterknauf. Purpurfond mit schwarz gerahmten Vierpassreserven mit indianischen Blumen, auf dem Henkel ebenso indianische Blumen. Knauf vergoldet. Stark rest. (Rand, Henkel, Deckel). H. 12 cm, D. (ob. Rand) 9,5 cm

1070- 2

Zusatzfotos gefunden

Details

1.400 €
1019-    3

Los 2

Rahmtöpfchen mit Astmuster, Meissen Bauchiger Korpus auf 3 Löwentatzenfüßen, Ausgussschnauze unterseitig mit Akanthusblattwerk und Palmettenornament reliefiert. S-förmig geschweifter, profilierter Henkel. Deckel mit Artischocken- bzw. Zapfenknauf. Bemalung mit goldgehöhtem Ast in Unterglasurblau, kombiniert mit Aufglasurmalerei in Seegrün, Gelb, Eisenrot, Schwarz, Gold und Grün: Päonien-, Prunus- und Chrysanthemenblüten, Schmetterling und Käfer. Deckel entsprechend bemalt, reliefierte Teile in Eisenrot und Gelb staffiert. Haarriss, Ausguss rest. Schwertermarke in Unterglasurblau. H. 13 cm

1019- 3

Zusatzfotos gefunden

Details

850 €
1070-    7

Los 3

Teller aus dem Watteau-Service für den sächsischen Hof, ca. 1760/65 Gotzkowsky-Reliefzierrat, im Spiegel Watteauszene in Grüncamaieu, auf der Fahne vier Blumenbuketts aus deutschen Blumen. Goldrand. Schwertermarke (mit Punkt), gepr. Formnr. "22". D. 24,5 cm

1070- 7

Zusatzfotos gefunden

Details

800 €
1070-    6

Los 4

Teller aus dem Watteau-Speiseservice für den sächsischen Hof, Meissen, um 1760/65 Gotzkowsky-Reliefzierrat, im Spiegel Watteauszene in Grüncamaieu. Auf der Fahne 4 Blumenbuketts aus deutschen Blumen, Goldrand. Schwertermarke (mit Punkt), gepr. Formnr. "56". D. 24,5 cm

1070- 6

Zusatzfotos gefunden

Details

800 €
1070-    5

Los 5

Tiefer Teller mit Wappen Seydewitz, Meissen, 2. Viertel 18. Jh. Glattrandige Form mit gemuldetem Fond, im Spiegel Wappen von Reichsgraf August Friedrich von Seydewitz (1695-1775) auf Konsole, gehalten von heraldischen Löwen. Im Fond verstreut bunte indianische Blumen, auf der Fahne indianische Blumen und Insekten. Schwertermarke, gepr. Formnr. "44". D. 22 cm

1070- 5

Zusatzfotos gefunden

Details

1.400 €
1019-   13

Los 6

Teller mit Eichhörnchendekor, Meissen, 1. Drittel 18. Jh. Randform "Alter Ausschnitt", braune Randlinie. Im Kakiemon-Stil bemalt in Eisenrot, Emailblau, Seegrün, Gelb und Schwarz: Reisstrohhecke mit Bambusstangen und Weinstöcken, ein gelbes und ein rotes Eichhörnchen. Schwertermarke. D. 23,3 cm

1019- 13

Zusatzfotos gefunden

Details

300 €
1019-   12

Los 7

Teller, Meissen, ca. 1740 Glatte Randform, Bemalung in Eisenrot, Emailblau, Seegrün, Purpur, Gelb und Schwarz im Kakiemon-Stil: aus Felsen hervorwachsender Strauch mit Chrysanthemenblüten und ein Vogel. Braune Randlinie. Schwertermarke (Unterglasurblau), Dreherzeichen: Pressziffer "22", in Gelb aufgetragene Sammlungs- oder Inventarnummer "775". D. 23 cm

1019- 12

Zusatzfotos gefunden

Details

300 €
1019-   14

Los 8

Teller, Meissen, 1. Drittel 18. Jh. (1726-28) Glattrandige Form, in polychromen Aufglasurfarben Grün, Eisenrot, Schwarz und Gold bemalt im Kakiemon-Stil: rotgoldener Löwe und Bambus. Schwertermarke in Blau auf Glasur, geschnittenes Kreuz im Standring, Johanneums-Nr. "N=72 W" (Inventar-Nummer der königlichen Porzellansammlung im Japanischen Palais zu Dresden). Rand rest. D. 23 cm Ehemals Königliche Porzellansammlung Augusts des Starken. Laut Inventarverzeichnis der Dresdener Porzellansammlung von 1779: "Eilf Duzend und 6.. Stück Teller mit roth und goldenen Löwen, auch einem Bouquet, alt Indianische Mahlerey (...) No 72 (...)". Lit.: vgl. identisches Stück mit gleicher Johanneumsnr. Kat. Frühes Meissener Porzellan, München 1997, Kat.Nr. 138

1019- 14

Zusatzfotos gefunden

Details

350 €
1069-    1

Los 9

Teller, Meissen, ca. 1730 Form mit 12-fach eingekerbtem, profiliertem Rand (Alter Ausschnitt), dunkelbraune Randlinie, Schmetterlingsdekor. Schwertermarke, Dreherzeichen: 4 Punkte in viereckiger Anordnung im Standring eingestochen (Johann Elias Grund). D. 22 cm

1069- 1

Zusatzfotos gefunden

Details

650 €
1070-    3

Los 10

Teller aus dem Speiseservice mit dem gelben Löwen, Meissen, 2. H. 19. Jh. Form mit glattem, profiliertem Rand, polychrome Malerei: sich um einen Bambusstab windender gelber Löwe (eigentl. Tiger) und japanische Blühpflanzen. Braune Randlinie. Rückseite Aufschrift in Schwarz "K(önigliche) Hof=Wirthschaft 1891". Schwertermarke. D. 24 cm

1070- 3

Zusatzfotos gefunden

Details

350 €
1070-    4

Los 11

Tiefer Teller, Meissen, 2. H. 19. Jh. Neuer Ausschnitt, bemalt mit Holzschnitt-Blumen und -insekten, auf der Fahne bekröntes Monogramm "AA". Goldrand. Schwertermarke. D. 24 cm

1070- 4

Zusatzfotos gefunden

Details

280 €
1019-    2

Los 12

Kaffeekanne, Meissen, um 1730 Birnform mit s-förmig geschweiftem Henkel und spitzem Ausguss, hochgewölbter Deckel mit Kugelknauf. Bemalt in Unterglasurblau in Kombination mit Aufglasurfarben Eisenrot, Gelb, Purpur, Grün und Gold: Fels, blühender Prunus und Vogel. Henkel, Standring, oberer Rand und Ausguss vergoldet, am Rand Schuppenkante in Gold. Sichtbar rest. Schwertermarke in Unterglasurblau (geschweifte Parierstangen), Buchstabe "K" unterglasurblau am Standring, Dreherzeichen gekreuzte Linien (Johann Christoph Pietzsch oder Johann Daniel Rehschuh). H. 21 cm

1019- 2

Zusatzfotos gefunden

Details

1.800 €
1019-    5

Los 13

Kännchen, Meissen, 1. Drittel 18. Jh. Form mit J-Henkel und achtkantigem Ausguss. In polychromen Aufglasurfarben (Seegrün, Emailblau, Eisenrot, Gelb, Purpur und Gold) im Kakiemon-Stil bemalt: indianische Blumen, Schmetterlinge und Phönix. Deckel mit Kugelknauf entsprechend dekoriert. Ausguss und Henkel ebenfalls bemalt. Ausguss rest. Schwertermarke in Blau auf Glasur. H. 8,5 cm

1019- 5

Zusatzfotos gefunden

Details

600 €
1069-    4

Los 14

Kännchen, Meissen, um 1730 Birnförmiger Gefäßkörper mit Augussschnauze und s-förmig geschweiftem Henkel. Kein Deckel. In Aufglasurfarben Kakiemondekor: indianische Blumenzweige, Schmetterlinge und ein Blumenstrauß. Auch der Henkel bemalt. Standring vergoldet. Schwertermarke in Unterglasurblau, Formerzeichen (Kreuz, entspricht Johann Daniel Rehschuh, 1688-1752), H. 13 cm

1069- 4

Zusatzfotos gefunden

Details

850 €
1019-    6

Los 15

Koppchen mit Phönixdekor, Meissen, wohl um 1730 Becherform auf Standring. In polychromen Aufglasurfarben Seegrün, Gelb, Eisenrot, Emailblau und Gold bemalt mit indianischen Blumen, Insekten und Phönix. Innen im Fond indianische Blumen, Insekten. Braune Randlinie. Unterglasurblaue Schwertermarke. H. 4,5 cm

1019- 6

Zusatzfotos gefunden

Details

200 €
1069-    8

Los 16

Koppchen mit Untertasse mit Watteaumalerei, Meissen, um 1740 Halbkugelige Wandung auf Standring, glatt, auf der Außenwandung und im Fond der Untertasse Watteauszenen in feiner Purpurcamaieu-Malerei. Goldrand. Schwertermarken, gepr. Formnr. H. (K) 4,5 cm, D. (UT) 13,5 cm

1069- 8

Zusatzfotos gefunden

Details

1.200 €
1019-    8

Los 17

Doppelhenkelbecher, Meissen, 1730-35 Konisch geweitete Form mit leicht ausladendem Lippenrand auf Fußring, gegenständige, doppelt geschweifte Henkel. Bemalung mit indianischen Blumen, Päoniensträuchern und Schmetterlingen in goldgehöhtem Unterglasurblau, Eisenrot, Purpur, Gelbgrün und Gelb. Henkel purpur staffiert. Lippenrand innen Ornamentband in Eisenrot und Purpur. Henkel Haarriss. Schwertermarke, in Gelb auf Glasur aufgemalte Sammlungs- oder Inventarnr. H. 7 cm

1019- 8

Zusatzfotos gefunden

Details

600 €
1070-    8

Los 18

Trembleuse, Meissen, um 1740/45 Becherförmige Tasse auf Standring mit J-Henkeln. Gemuldete Untertasse mit ornamental durchbrochenem Korbeinsatz mit zwei Einschnitten. Tassenwandung: zwei Watteauszenen in Purpur-Camaieu, am Henkel Goldornamente. Deckel mit aufgelegter Rose und zwei weiteren Szenen. Untertasse Holzschnitt-Blumenbuketts, Goldrand. Untertasse Unterseite: 2 Holzschnitt-blätter. Gittereinsatz Untertasse min. Brandriss. Deckelrose rest. Tasse am Standring und Henkel rest. Schwertermarken. H. (T) 11,5 cm, D. (UT) 14 cm

1070- 8

Zusatzfotos gefunden

Details

2.200 €
1019-   10

Los 19

Tasse mit Untertasse mit Wachteldekor, Meissen, ca. 1732-35 Tasse mit achtkantigem Gefäßquerschnitt und profilierten Ohren-Doppelhenkeln. Untertasse ebenfalls achtkantig. Beide Teile in Aufglasurfarben Eisenrot, Seegrün, Emailblau, Schwarz und Gold nach Kakiemon-Vorbild bemalt: Wachtelpaar mit Prunusbaum und blühender Staude. Braune Randlinie. Tasse am Rand min. rest. Schwertermarken in Unterglasurblau, Dreherzeichen "//" (Johann Gottlieb Geithner jun.), UT mit Inventarnr. "HM 2844b" (Hohenzollernmuseum). H. (T) 5,8 cm, D. (UT) 13,5 cm Vgl. Paar Tassen mit Untertassen, ident. Form und Dekor, Kat. Frühes Meissener Porzellan, München 1997, Kat. Nr. 104.

1019- 10

Zusatzfotos gefunden

Details

800 €
1069-    6

Los 20

Tasse mit Untertasse, Meissen, Mitte 18. Jh. Gotzkowsky-Reliefdekor, Buketts aus deutschen Blumen, Goldrand. Tasse J-Henkel, in Purpur gehöht. Untertasse am Rand rest. Schwertermarken. H. (T) 4,5 cm, D. (UT) 14,5 cm

1069- 6

Zusatzfotos gefunden

Details

680 €
1069-    7

Los 21

Tasse mit Untertasse, Meissen, um 1740/50 Halbkugelform mit Ohrenhenkel auf Standring. Glattrandig. Deutsche Blumen in Purpur, Goldrand, in Tassenfond ein Blütenstengel, Henkel bemalt. Schwertemarken (Unterglasurblau), Dreherzeichen (UT): Pressziffer "63". H. (T) 4,5 cm, D. (UT) 13 cm

1069- 7

Zusatzfotos gefunden

Details

130 €
1073-    2

Los 22

Becher, Meissen, ca. 1725-30 Konisch geweitete Form mit godroniertem Fußrand. Bemalung mit Bukett aus deutschen Blumen und gestreuten Zweigen ab 1740. Rand mehrfach rest. Schwertermarke. H. 8,3 cm

1073- 2

Zusatzfotos gefunden

Details

650 €
1019-   11

Los 23

Dejeuner, Meissen, um 1770-1775 8-teilig, bestehend aus Tablett mit zwei Tassen mit Untertassen, Zuckerdose, Sahnekännchen und sehr kleiner Kanne. Aufwendiges gemaltes Dekor: Boucher-Malerei in der Art J. G. Loehnig. Verschiedene Puttenszenen auf Wolken. Randgestaltung Schuppenmosaik mit Goldabschlussrocaillen und Blumen. Goldrand, Zahnkante in Gold. Deckelrosen in Gelb, Purpur und Grün staffiert. Eine Tasse rest. Schwertermarken mit Punkt, Tablett Buchstabe "H" (gepresst). D. (Tablett) 31,5 cm, H. (T) 4 cm, H. (Kännchen) 8,5 cm

1019- 11

Zusatzfotos gefunden

Details

2.400 €
1019-    7

Los 24

Schreibzeug, Meissen, nach 1764 Achteckiges, langrechteckiges Tablett mit Tintenfass und Streusandbüchse, jeweils quaderförmig. Seladonfarbener Fond, goldgerahmte Vierpassreserven mit landschaftlichen Szenen mit Rokoko-Figurenstaffage. Auf dem Tablett eine Fischerszene, im Hintergrund Stadtsilhouette. Im Übrigen gestreute Blümchen und kleine Blumenbuketts. Goldrand, Knäufe goldgehöht. Dosen rest. Schwertermarken (Unterglasurblau), Tablett geritzte Formnr. "P 64 a (?)", Pressziffer "96". 32,5 x 13 cm (Tablett), 7 x 7 cm (Dosen).

1019- 7

Zusatzfotos gefunden

Details

1.600 €
1060-    8

Los 25

Deckelschüssel, Meissen, 2. H. 20. Jh. Reliefzierrat Neudulong, bunte Blumenmalerei, Griffe gold angespitzt, verschlungener Asthenkel mit Blumenauflagen. Henkel und Auflagen polychrom staffiert. Ovaler Gefäßquerschnitt. Schwertermarke, 2 Schleifstriche, D. 16,5 cm

1060- 8

Zusatzfotos gefunden

Details

250 €
1069-    2

Los 26

Terrinenunterteil, Meissen, um 1740 Geschirrmodell von Kirchner 1727, Griffe in Form von bärtigen Männerköpfen mit hervorwachsenden grün-gelb staffierten Schilfblättern. In Seegrün, Gelb, Eisenrot, Purpur, Emailblau, Gelbgrün und Schwarz bemalt mit Kakiemondekor Schmetterlingsmuster. Rand und Griffe rest. Im unglasierten Boden Schwertermarke (braun Aufglasur), Pressziffer "26". H. 15 cm, D. (Rand) 26 cm

1069- 2

Zusatzfotos gefunden

Details

1.200 €
1069-    3

Los 27

Deckelschale/Bouillontasse mit Silberdeckel, Meissen, um 1725-30 Becherform mit Paar eckig gebrochenen Henkeln, Standring. Originaldeckel ersetzt durch Silberdeckel. Unterschale fehlt. Kakiemondekor mit Hôô-Vogel (Phönix), Henkelornamente in Purpur. Rest. Schwertermarke in Blau auf Glasur. H. (inkl. Deckel) 14 cm, D. (Rand) 10,5 cm

1069- 3

Zusatzfotos gefunden

Details

1.200 €
1069-    9

Los 28

Terrine auf Presentoir, Meissen, ca. 1745/50 Ovaler Gefäßquerschnitt, Muschelgriffe mit Gebinde aus Spargelstangen und Blumenkohl, auf dem Deckel aufgelegtes Gemüse, Knauf ein Blumenkohlröschen. Reliefzierrat Neubrandenstein (Johann Friedrich Eberlein 1744). Reiche Bemalung mit deutschen Blumen, Goldrand, Auflagen in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Umfangreich restauriert. Schwertermarke (Presentoir), unterglasurblau, Pressziffern "54" und "3". D. Presentoir 43 cm, D. Terrine 43 cm

1069- 9

Zusatzfotos gefunden

Details

4.500 €
1069-   10

Los 29

Besteck, Mitte 18. Jh. Griffe Porzellan, wohl Meissen, bunte Blumenmalerei, Goldrand, Vorderteile Metall, vergoldet. Metalllteile gemarkt. Griffe rest. L. 22 bzw. 23,5 cm

1069- 10

Zusatzfotos gefunden

Details

750 €
1070-    9

Los 30

Kumme, Meissen, ca. 1740/45 Halbkugelform mit leicht ausschwingendem Rand auf Standring. Feuervergoldete Bronzemontierung als Fuß. Die Wandung in zwei goldgerahmten Kartuschen bemalt mit Bauernszenen, Johann Georg Heintze (1707- nach 1749 tätig) zugeschr. Goldrand. Im Schalenfond Blumenbukett. Restauriert. Schwertermarke, Goldziffer "41". D. 16,5 cm, H. 14,5 cm

1070- 9

Zusatzfotos gefunden

Details

2.400 €
1073-    1

Los 31

Schälchen, Meissen, 1. H. 18. Jh. Glattrandige Form, Bandelwerksbordüre in Gold. Im Fond goldgerahmte Vierpassreserve mit rahmendem Laub- und Bandelwerk, landschaftliche Szene in polychromen Aufglasurfarben. Goldrand. Unterseite Holzschnitt-Blumen und -insekten. Standring vergoldet. Rest. Schwertermarke, Vergolderziffer "18". D. 12 cm

1073- 1

Zusatzfotos gefunden

Details

680 €
1073-    3

Los 32

Schälchen, Meissen, 2. Viertel 18. Jh. Glattrandige Form, Laub- und Bandelwerksbordüre in Gold. Im Fond Vierpassreserve in einem Rahmen aus goldenem Bandelwerk in Kombination mit Eisenrot und Purpurviolett mit lüsterfarbenen Vignetten, in polychromen Aufglasurfarben Kauffahrteiszene in der Art C.F. Herold. Restauriert. Unterseite drei Ringe in Eisenrot. Schwertermarke. D. 13 cm

1073- 3

Zusatzfotos gefunden

Details

850 €
1019-    4

Los 33

Schale mit Kakiemondekor, Meissen, 1. Drittel 18. Jh. Runde Form mit fächerartig gestalteter Wandung und gebogtem Rand. In polychromen Aufglasurfarben (Seegrün, Eisenrot, Emailblau und Gold) bemalt mit indianischen Blumen und zwei auf Stengeln sitzenden Vögeln. Restauriert. Schwertermarke in Blau auf Glasur, sog. Johanneums-Nr. "N=361 W" sowie in Gelb aufgemalte Sammlungsnr. "830". D. 15,2 cm Ehemals Königliche Porzellansammlung Augusts des Starken im Japanischen Palais zu Dresden.

1019- 4

Zusatzfotos gefunden

Details

400 €
1023-    2

Los 34

Kaendler, Johann Joachim. 1706 Dresden-1775 Meissen Figurengruppe Jason und Medea. Modell um 1745, zeitgleiche Ausführung PM Meissen. Porzellan, Staffierung in polychromen Aufglasurfarben. Sockel in der linken Hälfte rest., linkes Bein der männl. Figur rest. Blütenauflagen teils min. best. Schwertermarke (Sockelrückseite, unterglasur). H. 15 cm Selten im Handel angebotene Figurengruppe Kaendlers in einer Ausformung zeitnah zur Entstehung des Modells.

1023- 2

Zusatzfotos gefunden

Details

1.600 €
1069-    5

Los 35

Uhrgehäuse mit Uhr, Meissen, 1770er Jahre Modell Johann Joachim Kaendler 1771. Geschweiftes Rocaillengehäuse auf vier Volutenfüßen, Seiten gitterwerkartig durchbrochen mit Blütenauflagen. Aufgelegte Blattwedel und Muschelbekrönung. Als Bekrönung eine Vase, Blumenstrauß fehlt. In Gold und Grün staffiert, im Sockelbereich ein Putto mit Weinast in Purpur-Camaieu. Blattwedel und Muschelaufsatz rest. Schwertermarke mit Punkt, Vergolderzeichen. Emailzifferblatt sign. "Cronier á Paris", Schlagwerk auf Tonglocke. Werk läuft nach Aufzug an, bleibt aber bald stehen. Nicht original. Kein Schlüssel. H. 29,5 cm Zum Gehäusemodell vgl. Berling 1910, Abb. 141, S. 64.

1069- 5

Zusatzfotos gefunden

Details

6.500 €