Katalog

 

Auktion: 148, Kunstauktion: 50 - 99

1709-   18

Los 50

Ovale Schale, Meissen, 1. H. 20. Jh. Ausgeschnittenes Dessin, Weinlaubdekor. Schwertermarke, 2 Schleifstriche und Unterstrich. D. 30 cm

1709- 18

Details

60 €
1705-    3

Los 51

Tafelaufsatz, Meissen, 2. H. 20. Jh. Rundfuß mit gedrehten Rippen, Schalenaufsatz mit korbgeflechtartig durchbrochener Wandung mit fünf Rocailleschilden. Weinlaubdekor. Schwertermarke. H. 16 cm, D. 19 cm

1705- 3

Details

100 €
1727-    1

Los 52

Regimentsteller, Meissen, um 1915 Glattrandige Form, kobaltblau dekoriert: Weltkriegs-Ehrenkreuz in Strahlenaureole, zwei Lorbeerzweige. Schwertermarke. D. 24 cm Nicht bei Duwe.

1727- 1

Details

180 €
1727-    2

Los 53

Patriotischer Teller, Meissen, um 1916 Glattrandige Form, kobaltblaues Dekor: heraldische Adler Dt. Reich und Österreich-Ungarn und Jahreszahlen "1914-1916". Schwertermarke. D. 25 cm Nicht bei Duwe.

1727- 2

Details

180 €
1727-    3

Los 54

Regimentsteller XII. (I. Königl. Sächsisches) Armeekorps/ 3. Infanterie Regiment Nr. 102 "König Ludwig von Bayern", Meissen, 1911 Glattrandige Form, kobaltblau dekoriert: Initiale "L" unter Krone zwischen Jahreszahlen "1821/ 1911", Wappen von Sachsen und Bayern, Jahreszahlen "1886/ 1911/ 1709". Schwertermarke. D. 24,5 cm Lit.: Duwe Nr. 146.

1727- 3

Details

180 €
1727-    4

Los 55

Regimentsteller XIX. (II. Königl. Sächsisches) Armeekorps/ 15. Infanterie Regiment Nr. 181, Meissen, 1912 Neuer Ausschnitt, Unterglasurgrün dekoriert: Ziffer "181" unter Krone, Horn mit Ziffer "15", Eichenlaub. Auf der Fahne Eichenlaubkranz. Schwertermarke. D. 25,5 cm Lit.: Duwe, Georg: Die Regiments-und Erinnerungsteller der Meißener Porzellanmanufaktur 1900-1945. Osnabrück 1985, Nr. 245.

1727- 4

Details

180 €
1727-    5

Los 56

Regimentsteller 1. Leib Grenadier Regiment Nr. 100, Meissen, 1920 Glattrandige Form, kobaltblau dekoriert: Monogramm AR unter Krone, Lorbeerkranz, Jahreszahlen "1670-1920", Schriftzug "K.S. Leib-Gren.-R- 100". Schwertermarke. D. 25 cm Lit.: Duwe Nr. 142.

1727- 5

Details

180 €
1727-    6

Los 57

Regimentsteller XIX. (II. Königl. Sächsisches) Armeekorps/ Karabinier Regiment, Meissen, 1918 Glattrandige Form, kobaltblau dekoriert: Monogramm CR unter Krone, Jahreszahlen "1849/ 1918" und Umschrift "Buzancy/ Anczlawka/ Helsingfors/ 3. Reiter-Karabiniers". Schwertermarke. D. 25 cm Lit.: Duwe Nr. 227.

1727- 6

Details

180 €
1727-    7

Los 58

Regimentsteller Königl. Sächsisches Schützenregiment "Prinz Georg" Nr. 108, Meissen, 1909 Neuer Ausschnitt, Unterglasurdekor. Eichenlaubkranz, im Spiegel Horn unter Krone und Jahreszahlen 1809-1909 mit Lorbeerzweigen. Goldrand. Schwertermarke. D. 24,5 cm Lit.: Duwe Nr. 151.

1727- 7

Details

180 €
1727-   13

Los 59

Jubiläums-Wandteller, Meissen, um 1929 Glattrandige Form, kobaltblau dekoriert: Stadtwappen von Meissen, Schriftzug "Jahrtausendfeier Meissen 929/ 1929". Schwertermarke, 2 Schleifstriche. D. 25,5 cm

1727- 13

Details

45 €
1727-    9

Los 60

Schale, Meissen, 2001 Unikat von Ludwig Zepner. Sog. Wackelschüssel, KristallglasurWeiß, zum Rand hin braun verlaufend, geritztes Entwerfermonogr."ZP", Unikat-Nr. 16/ 2001, Schwertermarke. D. 24 cm

1727- 9

Details

220 €
1727-    8

Los 61

Schale, Meissen, um 2000 Flache Form mit Fuß, Kristallglasur Weiß. Schwertermarke, Malermonogr. "C.C." (Christoph Ciesielski). D. 22,7 cm

1727- 8

Details

180 €
1715-    8

Los 62

Vier Teller, Berlin, KPM, 1914-18 Porzellan, gebogte Randform mit Rocaillen-Reliefzierrat, blau gehöht, Krone in radiertem Gold. Goldrand. Zeptermarke, Malereimarke Reichsapfel, Kriegsmarke in Schwarz. 3 Teller D. 20,7 cm, ein Teller best., D. 24,5 cm

1715- 8

Details

120 €
1716-    2

Los 63

Gedenktasse der Völkerschlacht bei Leipzig, Berlin, KPM, 1913 Porzellan, Kalathosform mit Campanerhenkel. Mattblauer Fond, Innenwandung vergoldet, Goldrand, auf der Tassenfront von radierten Wedeln gerahmte Reserve mit aus Zweigen gebildeter Jahreszahl "1813". Im Spiegel der UT Gefechtsplan in Umdruck. Jeweils Blaumarke Zepter, Malereimarke Reichsapfel in Rot, Gedächtnismarke 1913 sowie Jahreszahlen "1813-1913" in Schwarz. H. (T) 8,5 cm, D. (UT) 14 cm

1716- 2

Details

480 €
1755-    8

Los 64

Tasse mit Untertasse mit Ansichten von Halle/ Saale, Berlin, KPM, dat. 1833 Porzellan, reiche Bemalung in polychromen Aufglasurfarben und Gold. Glockenform mit astförmig reliefiertem Campanerhenkel. Seitlich des Henkels reliefierte Weinblätter. Die Tassenwand zeigt in goldgerahmtem Rechteckfeld eine Ansicht der Stadt Halle aus der Ferne. Im Vordergrund Gärten und Felder mit Spaziergängern und Reitern. Unterhalb des vergoldeten Henkels Aufschrift in Schwarz: "Andenken der kindlichen Liebe den 24ten Februar 1833". Die Untertasse dekoriert mit sechs weiteren Hallenser Ansichten, bezeichnet "Cröllwitz", "Waisenhaus", "Giebichenstein", "Paßendorf", "Petersberg" und "Markt zu Halle". Breite Randvergoldung. Unterglasurblaue Zeptermarke. H. (Tasse, Rand) 9,8 cm, D. (UT) 15,5 cm

1755- 8

Details

650 €
1731-    1

Los 65

Unterteil einer Duftvase, Paris, Samson, 2. H. 19. Jh. Porzellan, türkisfarbener Fond, zwei in radiertem Gold gerahmte Reserven mit gemalter Watteauszene bzw. Blumenbukett. Zwei Haarrisse. Reiche feuervergoldete Bronzemontierung mit kindlichen Hermenfiguren. Oberteil fehlt. Marke in Gold. H. 19 cm

1731- 1

Details

o.L.
1767-   10

Los 66

Teller, Fürstenberg, nach 1860 Porzellan, glattrandige Form, im Spiegel ovales Bildnis Friedrichs des Großen nach Anton Graff in Aufglasurmalerei in radierter Goldrahmung. Breiter Goldrand. Unterglasurmarke, Malerzeichen "M 40" in Rot. D. 19,5 cm

1767- 10

Details

180 €
1708-    7

Los 67

Porzellanmedaille des Männerbundes Schlaraffia Meissen, Meissen, 1. Drittel 20. Jh. Entwurf wohl Erich Hösel. Porzellan, weiß, Poliergoldrand. Medaillon mit reliefiertem "Reychs"-Wappen der Sektion Meissen, umlaufender Schriftzug "Willkommen Castellum Misniense", auf der Anhängeöse Ziffer "54". Öse geklebt. Schwertermarke. D. 5 cm Erich Hösel gründete mit William Baring und anderen künstlerisch und humoristisch interessierten Meißner Persönlichkeiten 1914 eine Sektion des weltweit agierenden, deutschsprachigen Geselligkeitsvereins "Schlaraffia", die "Colonie Castellum Misniense". Bis um 1930 leitete er als "Oberschlaraffe Plastolinus mit der Porzellanbüchse" diesen, dem Humor und der Geselligkeit zugewandten Verein. Es liegt nahe, dass er die Mitgliedsplakette selbst entwarf.

1708- 7

Details

50 €
1727-   12

Los 68

Dose, Meissen, 2. H. 20. Jh. Böttgersteinzeug. Kartuschenform, Deckel bekröntes Monogramm "AR" in Rocaillenrahmung in Relief. Blindprägemarke Schwerter. D. 7 cm

1727- 12

Details

45 €
1727-   58

Los 69

Figur Scheherazade aus 1001 Nacht, Meissen, 1982 Entwurf Peter Strang. Porzellan, weiß, kobaltblauer Sockel mit Goldornamenten. Schwertermarke, geritzte Modellnr. "67081", Jahresbuchstabe 1982. H. 23 cm

1727- 58

Details

400 €
1727-   59

Los 70

Figur des Sultans aus 1001 Nacht, Meissen, 1980 Entwurf Peter Strang. Porzellan, weiß, Sockel kobaltblau mit Goldornamenten. Schwertermarke, geritzte Modellnr. "67081", Jahresbuchstabe 1980. H. 17,5 cm

1727- 59

Details

400 €
1727-   60

Los 71

Figur der Scheherazade aus 1001 Nacht, sitzend, Meissen, 1981 Entwurf Peter Strang. Porzellan, weiß, Sockel kobaltblau mit Goldornamenten. Schwertermarke, geritzte Modellnr. "67082", Jahresbuchstabe 1981. H. 20 cm

1727- 60

Details

400 €
1705-   15

Los 72

Serie Musizierende Tiere, Meissen, 1998-2000 7 Figuren: Henne als Sängerin, Hahn als Sänger, Fuchs mit Geige, Stier als Gitarrist, Schaf als Schlagzeuger, Schwein mit Trompete, Ziege mit Klarinette. Modelle von Peter Strang. Porzellan, Staffierung mit Emailfarben und Poliergold. Schwertermarke, geritzte Modellnummern "60475"-"60481", nummerierte Urstücke "Nr. 10" von insgesamt 11 Urstücken. Auf Sockelrückseite Entwerfersignet, 5 St. mit Entwerfersignatur. H. 18-21,5 cm Das Trio Hahn als Sänger, Henne als Sängerin und Fuchs mit Geige wurde erstmals zur Frankfurter Frühjahrsmesse 1998 vorgestellt. 1999 und 2000 ergänzte Peter Strang die Kleinserie "Musizierende Tiere" durch weitere vier Figuren. Die jeweils ersten 11 Ausformungen wurden vom Künstler eigenhändig überarbeitet und tragen einen Prägestempel, der sie als "Urstücke" ausweist.

1705- 15

Details

8.000 €
1705-    5

Los 73

Fuchs und Storch, Meissen, 2. H. 20. Jh. Aus der Reihe Fabeln nach Äsop von Peter Strang (1998). Porzellan, Emailfarbenstaffierung, Sockel mit Poliergoldrand. Storch am Schnabel geklebt. Schwertermarke, geritzte Modellnr. "81997". Sockelrückseite Entwerfersignet. H. 13,5 cm

1705- 5

Details

350 €
1705-    6

Los 74

Porzellanfigur Dornröschen, Meissen, 2. H. 20. Jh. Aus der Reihe Märchenfiguren von Peter Strang (1998). Porzellan, Emailfarbenstaffierung, Poliergold. Krönchen an der Rückseite min. best. Schwertermarke, geritzte Modellnr. "81990". Sockelrückseite Entwerfersignet. H. 10 cm

1705- 6

Details

350 €
1705-    7

Los 75

Porzellanfigur Froschkönig, Meissen, 2. H. 20. Jh. Aus der Reihe Märchenfiguren von Peter Strang (1998). Porzellan, Emailfarbenstaffierung, Poliergold. Prinzessin an der linken Hand min. best., ebenso am Näschen. Schwertermarke, geritzte Formnr. "81995", Sockelrückseite Entwerfersignet. H. 9,5 cm

1705- 7

Details

350 €
1705-    8

Los 76

Fuchs und Rabe, Meissen, 2. H. 20. Jh. Aus der Reihe Fabeln nach Äsop von Peter Strang (1998). Porzellan, Emailfarbenstaffierung, Sockel mit Poliergoldrand. Schwertermarke, geritzte Modellnr. "81998", Sockelrückseite Entwerfersignet. H. 11,5 cm

1705- 8

Details

350 €
1705-    9

Los 77

Fuchs auf Weintraube, Meissen, 2. H. 20. Jh. Aus der Reihe Fabeln nach Äsop von Peter Strang (1998). Porzellan, Emailfarbenstaffierung, Sockel mit Poliergoldrand. Rechtes Ohr an der Spitze minimalst bestoßen. Schwertermarke, geritzte Modellnr. "81996". Sockelrückseite Entwerfersignet. H. 10,5 cm

1705- 9

Details

350 €
1705-   10

Los 78

Porzellanfigur/ Schachfigur Königin, Meissen, 1999 Sonderedition für "Freunde des Meisener Porzellans", auf Sockelrückseite in Gold bezeichnet "24.4.1999/ Freunde des Meissener Porzellans". Entwurf Peter Strang (?). Porzellan, Emailfarben, Poliergold. Schwertermarke mit Buchstabe "A" (Atelierserie). H. 13 cm

1705- 10

Details

350 €
1705-   11

Los 79

Porzellanfigur/ Schachfigur König, Meissen, 1999 Sonderedition für "Freunde des Meissener Porzellans". Entwurf Peter Strang (?). Sockelrückseite in Gold bezeichnet "24.4.1999/ Freunde des Meissener Porzellans". Porzellan, Emailfarben, Poliergold. Schwertermarke, Buchstabe A (Atelierserie). H. 13 cm

1705- 11

Details

350 €
1705-   12

Los 80

Gärtnerkind, Meissen, 2. H. 20. Jh. Modell J.J.Kaendler 1740. Auf Rocaillensockel stehender Kavalier , die Rechte hält ein Blumensträußchen, die Linke ruht in der Weste. Polychrome Aufglasurstaffierung. Schwertermarke, 2 Schleifstriche und seitlicher Schleifstrich, Modellnr. "60372", Schwertermarke, Jahreszeichen 1976. H. 12 cm

1705- 12

Details

400 €
1705-   13

Los 81

Tänzerin, Meissen, 2. H. 20. Jh. Modell 18. Jh. Porzellan, polychrome Aufglasurstaffierung. Weibliche Figur im Rokokokostüm mit Schürze, eine Tanzbewegung vollführend. Schwertermarke, 2 Schleifstriche und seitlicher Strich, Modellnr. "2306", H. 14 cm

1705- 13

Details

400 €
1705-   14

Los 82

Fagottspieler, Meissen, 2. H. 20. Jh. Modell Meyer 1750. Auf Rocaillensockel stehender Kavalier mit Fagott. Instrument an zwei Stellen geklebt. Schwertermarke, zwei Schleifstriche und seitlicher Schleifstrich, Modellnr. "4", Jahreszeichen 1966. H. 14 cm

1705- 14

Details

400 €
1727-   61

Los 83

Kleine verkleidete Amorette, wohl Meissen, um 1775 Modell Acier 1775. Amor als Gärtner. Porzellan, polychrome Staffierung in Aufglasurfarben. Stark rest. und verändert. Li. Flügel geklebt. Keine Marke erkennbar. H. 9 cm

1727- 61

Details

120 €
1727-   85

Los 84

Figurengruppe Mädchen mit Ziegen, Meissen, 1. H. 20. Jh. Modell Otto Pilz 1906. Auf ovalem Sockel Mädchen mit Kopftuch, zwei störrische Ziegen am Strick führend. Unterglasurbemalung. Beide Tiere an den Hörnern und Ohren rest. Sockelsignatur. Schwertermarke auf Sockelrückseite, geritzte Modellnr. "W 200" und Blindprägemarke "LW/ ZU/ P". H. 25 cm

1727- 85

Details

460 €
1727-   14

Los 85

Figurengruppe Raub der Sabinerin, Meissen, 2. H. 19. Jh. Modell J. J. Kaendler ca. 1745. Porzellan, in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Figuren unbeschädigt, Baumsockel und Blattapplikationen stark best. Schwertermarke, geritzte Modellnr. "990". H. 23 cm

1727- 14

Details

300 €
1766-   14

Los 86

Tierfigur Französische Bulldogge, Meissen, Ende 20. Jh. Modell Rudolf Rehbeil 1954. Porzellan, weiß. Linkes Ohr rest., min Chip. Formnr. "78769 blindgepr., Schwertermarke, Weißstempel. H. 16,5 cm

1766- 14

Details

120 €
1701-    3

Los 87

Biedermeier-Becherglas, Nordböhmen, 1. H. 19. Jh. Farbloses Glas mit Schliff-und Schnittdekor. Fußzone gesteinelt. Die Wandung zeigt umlaufend eine Waldlandschaft mit zwei Hirschen und einem Reh mit Kitz. Darunter Namenszug "Johanna Marschner" (geschnitten). Im Boden geschnittene Inschrift "Teplitz". H. 13 cm

1701- 3

Details

400 €
1713-    5

Los 88

Lauensteiner Deckelpokal, 2. Drittel 18. Jh. Farbloses Glas mit Schliff, Mattschnitt und Goldrand. Glockenfuß mit umgeschlagenem Rand, oben Wabenfacetten. Schaft aus Baluster und Knauf mit Rautenfacetten und jeweils eingestochenen Luftblasen. Konische Kuppa mit 9 eingestochenen Luftblasen, am Ansatz Facettierung. Auf der Wandung umlaufende, mit kleinteiligen Details ausgeschmückte Landschaft mit einer Stadtanlage, Burgen, Bauern bei bäuerlicher Tätigkeit, Fuhrwerken, Postillon, Weidetieren, Wildtieren etc. Darüber geschnittene Inschrift "Die Landes Wollfarth". Glaskrankheit. Deckel mit Goldrand und Facettierung. H. 30 cm Vgl. Mosel, Glas Mittelalter-Biedermeier, Hannover 1979, Kat. Nr. 205.

1713- 5

Details

600 €
1722-    4

Los 89

Apothekengläschen, um 1800/ Anf. 19. Jh. Farbloses Glas mit Emailbemalung. Eiförmiger Korpus, Aufschrift "Cremor Solubilis" in runder Kartusche mit Schleifenbandbekrönung. Abriss leicht ausgeplatzt. H. 7 cm

1722- 4

Details

160 €
1731-    2

Los 90

Karaffe, Frankreich, Mitte 19. Jh. Farbloses Glas mit gekniffenen Bandauflagen, angeschmolzener Doppelhenkel und Wulstringe. Reiches Mattschnittdekor in Form von Weinranken und-trauben, vergoldet Goldrand, Stopfen wohl ergänzt. H. 22 cm

1731- 2

Details

o.L.
1743-   27

Los 91

Kleiner Tafelaufsatz, 19. Jh. Blaues Farbglas, Abriss unverschliffen, am gewellten Rand angeschmolzener weißer Faden. H. 14 cm

1743- 27

Details

40 €
1743-   28

Los 92

Karaffe, Böhmen, Mitte 19. Jh. Dunkelblaues Glas, Glockenform, Emailbemalung Goldrocaillen. Flacher Stopfen. H. 16 cm

1743- 28

Details

40 €
1743-   29

Los 93

Humpen, dat. 1899 Farbloses Glas, in Mattschnitt dekoriert: Inschrift "Andenken" in Eichenlaubrahmung. Zinndeckel mit Porzellanbild mit Umdruckdekor Ehesymbole und Aufschrift "Gott segne Euern Bund!", graviert "K. Sch. 1899". H. 22 cm

1743- 29

Details

80 €
1743-   34

Los 94

Milchglasvase, Böhmen, um 1860 Balusterform mit Blumenmalerei in Emailfarbe. Randvergoldung berieben. H. 26,5 cm

1743- 34

Details

80 €
1743-   38

Los 95

Fußbecher, Böhmen, um 1830 Farbloses Glas, rosalinfarbener Überfang. Reicher Schliffdekor. Passiger Walzenschlifffuß, Fuß, Schaft und Kuppaansatz facettiert, in der oberen Kuppahälfte kreisförmige Hochschliff-Ornamente mit gesteinelten Flächen. Graviertes Monogramm "KR". H. 14 cm

1743- 38

Details

40 €
1744-    1

Los 96

Zwischengold-Becherglas, Böhmen, 2. Viertel 18. Jh. Farbloses Doppelwandglas mit facettierter Wandung, Zwischengold-und Zwischensilberdekor sowie farbige Lasurmalerei. Im Boden goldradiertes Medaillon mit Darstellung eines Jägers mit Jagdhund. Die Wandung zeigt umlaufend eine Waldlandschaft mit Jägern zu Pferd und zu Fuß sowie Jagdhunde und einen Mann, der sich auf einen Baum geflüchtet hat. Über dem Fuß goldradierter Akanthusblattfries. Beschädigt mit Feuchtigkeitsspuren, Lippenrand nachvergoldet. H. 8 cm

1744- 1

Details

60 €
1744-    2

Los 97

Zwischengoldglas, 20. Jh. Farbloses Doppelwandglas mit radiertem Zwischengold-und Silberdekor. Die konische Wandung facettiert geschliffen. Im Boden zwei Kraniche in weißem Email. Die Wandung zeigt umlaufend eine Falkenjagd im Stil mittelalterlicher Buchmalerei. H. 10,5 cm

1744- 2

Details

160 €
1744-   24

Los 98

Freimaurerglas/ Logenglas, wohl 19. Jh. Farbloses Glas, konische Wandung facettiert, im doppelten Boden drei Würfel. Die Wandung zeigt Freimaurer-Symbolik in Mattschnitt. Spannungsriss. H. 8 cm

1744- 24

Details

60 €
1744-   26

Los 99

Humpen, Böhmen, um 1840 Farbloses Glas, facettierte Wandung leicht gebaucht, über neunseitigem Ranftfuß. Sieben gelb lasierte Hochschliff-Medaillons mit Ansichten von den Kuranlagen Teplitz. Boden geschliffen und gesteinelt. H. 14 cm

1744- 26

Details

40 €