Katalog

 

Auktion: 148, Kunstauktion: 800 - 849

1634-   24

Los 800

Bierkrug, Westerwald, um 1880 Graues Steinzeug, kobaltblau bemalt, Salzglasur. Reliefdekor: zwei Ritter im Turnier, in Rollwerkskartusche Trinkspruch "Gott hat in Gnaden den Durst geschaffen...". Zinnmontierter Steinzeugdeckel. H. (Daumenrast) 19,5 cm

1634- 24

Details

o.L.
1634-    5

Los 801

Walzenkrug, Thüringen, E. 19./ Anf. 20. Jh. Fayence, im Barockstil bemalt mit Scharffeuerfarben auf weißer Glasur: springender Hirsch zwischen Palmen. Strichverzierter Henkel. Fußrand und Deckel Zinn. Bodenmarke: Tonwarenfabrik August Sältzer & NF, Eisenach. H. (max.) 25,5 cm

1634- 5

Details

o.L.
1634-   25

Los 802

Bierkrug, Hauber & Reuther, Freising, ca. 1885 Feinsteinzeug (Elfenbeinst.), Reliefdekor und Bemalung: Drei Rollwerkskartuschen mit Darst. Münchner Kindl sowie Trinkspruch "Trinken ist das Allerbest/ schon vor tausend Jahr gewest". Zinndeckel. Pressmarke. H. 17,5 cm (Max.)

1634- 25

Details

o.L.
1634-   26

Los 803

Bierkrug, um 1880 Feinsteinzeug, in Kupferumdruck in Kombination mit Malerei dekoriert: Landsknecht inmitten Rankenwerks, auf Wappenschild Trinkspruch "Borge nie, zahle baar, iss was lecker, trink was wahr". Reliefzinndeckel. H. 15,5 cm

1634- 26

Details

o.L.
1634-   27

Los 804

Bierkrug, Dtl., um 1890 Feinsteinzeug, formgepresst, in Blau, braun, Grün und Schwarz bemalt. Reliefdekor: drei Bogenfelder/ Arkaden mit (literarischen )Figurenpaaren bzw. Emblem der Musik. Reliefzinndeckel. Haarriss (ob. Rand innen). H. 28 cm

1634- 27

Details

o.L.
1634-   28

Los 805

Bierkrug, Dtl., ca. 1890 Feinsteinzeug, in Kobaltblau, Schwarz und Braun bemalt. Reliefdekor: Flamencospieler mit Gitarre und Tänzerin mit Kastagnetten, seitlich Trinksprüche "Trink so lang es schmecken thut/ spare nicht an Geld und Gut". Reliefzinndeckel mit Gravur für Rich. Knack von seinen Kollegen 1899. H. 21 cm

1634- 28

Details

o.L.
1634-   11

Los 806

Humpen, Westerwald, Ende 19./ 20. Jh. Graues, salzglasiertes Steinzeug, kobaltblau bemalt, Ritzdekor. Auf der Schauseite stilisierte Vogeldarstellung in einer Rahmung aus Zweigen. Zinndeckel. H. (max.) 25 cm

1634- 11

Details

60 €
1634-   29

Los 807

Drei Bierkrüge, Dtl., um 1890 Feinsteinzeug, polychrome Bemalung, Reliefdekore (Putti, Zwerge, Trompeter v. Säckingen und Sprüche. 2 St. mit Reliefzinndeckel. 2 St. am Fuß best., ein Stück Haarriss. H. 19,5-24,5 cm

1634- 29

Details

o.L.
1634-   12

Los 808

Kanne, Westerwald, 19./ 1. H. 20. Jh. Graues, salzglasiertes Steinzeug, kobaltblau bemalt. Birnform, Zinndeckel. Vom Boden ausgehend kl. Haarrisse. H. 35,5 cm

1634- 12

Details

40 €
1634-   30

Los 809

Zwei Bierkrüge, um 1900 a) Feinsteinzeug, Reliefdekor, polychrom bemalt, Reliefzinndeckel, im Boden Haarriss. H. 15,5 cm; b) Farbloses Glas, Schlifffacetten, Deckel versilbert, gravierte Widmung "vom Männergesangverein Treben". Spannungsriss. H. 20 cm

1634- 30

Details

o.L.
1634-   13

Los 810

Schnauzenkanne, Westerwald, 2. H. 19. Jh. Graues, salzglasiertes Steinzeug mit Reliefdekor, kobaltblaue Bemalung. Konischer, nach unten ausschwingender Korpus, Henkel astförmig reliefiert. Umlaufend reliefierte Darstellung einer felsigen Waldlandschaft mit Mühle, Burg und einem Jäger auf Pirsch. Am Henkel min. Abschlagstelle. H. 28,5 cm

1634- 13

Details

o.L.
1634-   15

Los 811

Großer Bierkrug, Höhr, Marzi & Remy, Anf. 20. Jh. Elfenbeinsteinzeug, formgepresst, blau und braun bemalt. Fassungsvermögen 3 L. Reliefdekor: Wirtshausszene und Trinkspruch " Der erste Zug nie lang genug.". Zinndeckel gravierte Widmung "Ehrenfahnenträger Gustav Gütter/ Militärv(erein) Prinz Albert 4.2.(19)28". Blindprägemarke. H. 39,5 cm

1634- 15

Details

o.L.
1634-   16

Los 812

Kanne, ca. 1890 Birnform. Elfenbeinsteinzeug, formgepresst, in Grün und Rot bemalt. Historistisches Reliefdekor mit Putti und Renaissancepaar in Rocaillekartuschen. Reliefzinndeckel. Wandung Haar-oder Brandriss. H. 34 cm

1634- 16

Details

o.L.
1634-   17

Los 813

Reservistenkrug 3. Oberelsässisches Regiment Nr. 172, 1909 Porzellan mit Durchscheinbild im Boden, die Wandung in Umdruck und Malerei dekoriert mit Szenen aus Gefecht und Biwak, Kriegstrophäen etc., Aufschrift "Reservist Krewinkel" und Kompaniebezeichnung "12. Comp. 3. Oberels. Inft. Regt. Nr. 172 Neubreisach 1907-09". Reliefzinndeckel mgl. erneuert. Im Henkel Haarriss. H. 28 cm

1634- 17

Details

80 €
1743-   30

Los 814

Humpen, Dtl., dat. 1895 Feinsteinzeug, Zinndeckel, auf Schauseite Monogramm unter Krone in Umdruck/ Malerei. Deckelgravur "v. Billerbeck/ Lieutenant seinem treuen Burschen 1895". Daumenrast abgebrochen. Pressmarke Villeroy & Boch. H. 18,5 cm

1743- 30

Details

o.L.
1634-   18

Los 815

Reservistenkrug Kgl. Sächs. 6. Infanterie-Regiment "König Wilhelm II. von Württemberg" Nr.105, 1905 Porzellan, im Boden Durchscheinbild (Kittstelle). Wandung dekoriert in Umdruck in Kombination mit Malerei. Szenen aus Gefecht und Biwak. Aufschrift "Reservist Bruno Walter" und Regimentsbezeichnung "6. Kgl. Sächs. Inft. Rgt. No. 105 König Wilh. II v. Württb. straßburg 1903-05. Reliefzinndeckel mit Sachsenwappen. H. 27,5 cm

1634- 18

Details

80 €
1634-   19

Los 816

Bierkrug mit preußischem Wappen, nach 1873 Keramik, Zinndeckel. Auf der Schauseite Mittleres Wappen Preußens (Wilhelm II.) polychrom gemalt. Bodenmarke (gemalt) "Preussen LB". H. 21,5 cm

1634- 19

Details

40 €
1722-   12

Los 817

Humpen, Böhmen, Mitte 19. Jh. Farbloses Glas, partiell rot lasiert, Schliffdekor. Auf der Schauseite Achteckfeld mit Schriftband und gravierter Inschrift "Wohl bekomms". Spannungsriss. H. 14 cm

1722- 12

Details

o.L.
1751-   20

Los 818

Humpen "Münchner Kindl", um 1900 Keramik/ Feinsteinzeug in Grau, Münchner Kindl in Umdruck/ Emailmalerei, bez. "Laurisch", Zinndeckel. Bodenmarke "EPM" mit Pfau nicht gedeutet. H. 14,5 cm

1751- 20

Details

30 €
1634-    3

Los 819

Walzenkrug, Erfurt (?), dat. 1801 Fayence mit buntem Scharffeuerdekor. Blau gestippter Fond. Auf der Schauseite großes Rundmedaillon mit Darstellung einer Jagdszene: ein Hirsch wird von zwei Jagdhunden zur Strecke gebracht. Seitlich des Henkels zwei Blumenstengel. Stark rest. Fußrand, Henkelband, oberer Rand und Deckel Zinn, im Deckel Marken. Deckelgravur "J-G-d-S 1801". H. (max.) 27 cm

1634- 3

Details

60 €
1760-    6

Los 820

Säbel eines Bergbeamten (Fragment) Eisengefäß, geschwärzt, Korb mit Hammer- und Schlegelmotiv durchbrochen. Holzgriff, Drahtwicklung fehlt, mit gelb-schwarzem Portepee. Ohne Klinge. Lederscheide mit Messingbeschlägen. L. Scheide 67 cm

1760- 6

Details

60 €
1337-   77

Los 821

12 Engel zu einer Engelskapelle, vorw. Grünhainichen, Wendt & Kühn, 1. H. 20. Jh. Holz, gedrechselt, farbig gefasst. Musizierende Engelchen, teils mit Instrumenten, teils auf rundem Sockelbrettchen oder in sitzender Haltung . Ein Schwebeengel als Anhänger. Vereinzelt Farbabplatzer, 3 St. am Flügel besch. Orig. Etiketten. H. 45-60 mm

1337- 77

Details

o.L.
1337-   28

Los 822

Tasse, linearkeramische Kultur ( Lausitz?) Gebrannter Ton. Haarriss. D. 11,5 cm

1337- 28

Details

60 €
1337-   84

Los 823

Mikroskop, Belgien, O.I.P. Gand Schweres Hufeisenstativ in Messing, schwarz lackiert, Auszugstubus signiert "O.I.P.Gand 41.273" (Optique et Instruments de Precision/ Ghent). Beleuchtung über vierfach gelagertem Spiegel und Polarisator. Dreifacher Revolver, mitgelieferte Objektive für 60-fache und 40-fache Vergrößerung, 2 Okulare (6x bzw. 10x). Mitgeliefert sind 50 Glasobjektträger Marke Superior Marienfeld, 75 x 25 mm sowie 100 Deckgläser 18 x 18 mm. H. 32,5 cm. Holz-Transportbox.

1337- 84

Details

o.L.
1708-    8

Los 824

Teller, China, um 1920 Porzellan, in famille-rose-Farben und Gold bemalt. Kebe mit vier Reserven mit blühender Staude mit Singvögelchen bzw. Schmetterlingen auf Blumenwiese. Im Spiegel bunte Vögel. Min. Haar-o. Glasurriss. D. 24,5 cm

1708- 8

Details

60 €
1771-    2

Los 825

Uhrwerk zu einer Standuhr, Furtwangen/ Schwarzwald, L. Furtwängler & Söhne, ca. 1880 Messing-Pendelwerk mit zwei Gewichten, Metallzifferblatt, schwarze Zeiger. Herstellermarke "LFS" im Zahnrad, Werknr. "802". Dazu Pendel. Funktion nicht geprüft. Hammer vom Schlagwerk verbogen. 16,5 x 16,5 cm (Platine), D. Zifferbl. 27 cm, L. Pendel 74 cm, D. PEndellinse 15 cm

1771- 2

Details

o.L.
1634-    4

Los 826

Pilasterkrug, Thüringen, 1. H. 18. Jh. Fayence, mangan gestippter Fond, polychromer Scharffeuerdekor. Fuß, oberer Rand und Deckel Zinn, alte Montierung. Stark besch., geklebt. H. (max.) 24 cm

1634- 4

Details

o.L.
1337-   29

Los 827

Krüglein/ Knickwandbecher, linearkeramische Kultur (Lausitz?) Gebrannter Ton. Gefäß auf der Schulter mit linearem, Dreiecke bildendem Ritzdekor versehen. Haarriss, rest. (?). H. 9 cm

1337- 29

Details

60 €
1255-   24

Los 828

Ovaler Tisch, Mitte 19. Jh. Mahagoni und Nussbaum gebeizt, gedrechselte Mittelsäule mit 3 ausgestellten, geschweiften und reich geschnitzten Füßen. 76 x 126 x 88 cm

1255- 24

Details

o.L.
1744-   21

Los 829

1 Paar Puppenleuchter, 19. Jh. Messing/ Alabaster, Fuß jeweils ausgegossen. H. 11 cm

1744- 21

Details

o.L.
1760-    9

Los 830

Churfürstlichl. Sächs. Verneuertes Münz=Mandat, 1688 Verordnung über im Kurfürstentum Sachsen gültige Reichsmünzen, erlassen durch Johann Georg III, Kurfürst von Sachsen. 14 Bll., geheftet, leider in mangelhafter Erhaltung. Nicht kollationiert.

1760- 9

Details

60 €
1709-    1

Los 831

Regulator, um 1880 An drei Seiten verglastes Gehäuse, in Nussbaum furniert. Drechselelemente mit Anobienlöchern und kleinem Furnierschaden. Pendelwerk mit Schlagwerk auf Tonfeder. Rostpendel mit geprägter Pendellinse. Funktion nicht geprüft. 76 x 39 x 16 cm

1709- 1

Details

o.L.
1731-    3

Los 832

Messingdose, persisch, 19./20. Jh. Handgetrieben, graviert. Wandung und Deckel ganzflächig mit dichtem Rankendekor und Tieren versehen. D. 12 cm

1731- 3

Details

o.L.
1746-    6

Los 833

Fünf Teile Puppengeschirr, E. 18./19. Jh. Kaffeekanne, Porzellan, gemaltes Rosendekor, Ausguss min. best., Reliefzierrrat gebrochener Stab, Marke W (Wallendorf?). H. 12 cm. Vier Vorratsdosen, Porzellan, Aufschriften "Gries" (2x) , "Graupen" (2x) in Schwarz. Eine Dose Haarrisse. H. 5,5 cm

1746- 6

Details

o.L.
1744-   18

Los 834

Vase, China, 20. Jh. Messing, schwarz emailliert, Perlmutteinlagen. Balusterform, schauseitig Drachenmotiv. H. 20 cm

1744- 18

Details

o.L.
1725-    4

Los 835

Herrentaschenuhr Revue, ca. 1930 Savonette-Gehäuse Walzgold- Doublé, guillochiert, goldfarbenes Zifferblatt mit vergoldeten Ziffern und Indizes, kl. vertiefte Sekunde bei Ziffer "6", vergoldete Zeiger. Kronenaufzug, Staubdeckel vergoldet, Mechanisches Werk läuft nach Aufzug an. Glas in Kunststoff ersetzt. D. (außen) 52 mm, G. ca. 82 g

1725- 4

Details

o.L.
1761-    6

Los 836

Teller, China, 18. Jh. Porzellan, grauer Scherben, bemalt in famille rose-Farben im "europäischen" Stil. Gitterwerk und Rocaillekartuschen mit Girlandenabschluss, im Fond eine Rose. Eisenroter Rand. Haarriss. D. 27 cm

1761- 6

Details

o.L.
1741-    5

Los 837

Unbekannt, 2. H. 20. Jh. Männlicher Akt, kauernd. Tropisches Holz, geschnitzt, H. 15 cm

1741- 5

Details

o.L.
1634-    9

Los 838

Humpen, Westerwald, 18. Jh. Graues, salzglasiertes Steinzeug, Ritzdekor und kobaltblaue Bemalung. Auf der Schauseite in Rahmenfeld stilisiertes florales Ornament. Ränder punktverziert. Haarrisse im Henkel und rechts v. Henkel. Zinndeckel graviert "J.D.S. 3". H. 20 cm

1634- 9

Details

o.L.
1741-    6

Los 839

Unbekannter afrikanischer Künstler, 2. H. 20. Jh. Figurenpaar. Holz, geschnitzt, geschwärzt. H. 157 cm

1741- 6

Details

o.L.
1634-   10

Los 840

Humpen, Westerwald, Ende 18./ fr. 19. Jh. Graues, salzglasiertes Steinzeug, kobaltblaue Bemalung und Ritzdekor. Schauseitig zwei Tauben inmitten stilisierter floraler Ornamente. Haarrisse. Zinndeckel graviert "J.C.C.", Deckelmarken. H. (max.) 24,5 cm

1634- 10

Details

o.L.
1715-    1

Los 841

Undeutl. sign., Anf. 20. Jh. Ansicht der Albrechtsburg in Meissen. Aquarell, li. u. unleserlich sign., auf dem Passepartout nochmals sign. und bez. "Meißen". 17 x 24 cm, hinter Glas mit Pp. gerahmt

1715- 1

Details

80 €
1691-    2

Los 842

Großer Blumen-Übertopf, Asien, 20. Jh. Porzellan, in Blaumalerei bemalt: umlaufende Landschaft. Im Boden kreisrunde Öffnung. D. (ob. Rand, innen) 37 cm, H. 23 cm

1691- 2

Details

50 €
1761-    8

Los 843

Eckkonsole, Barockstil Laubholz (Nussbaum), geschnitzt, Viertelkreisplatte, T. 18,5 cm, Rocaillen-und Kaskadenornament. H. 24 cm

1761- 8

Details

30 €
1095-  106

Los 844

Speiseservice-Teile, Mettlach/Saar, Villeroy & Boch, Mitte 20. Jh. 26 Teile, Steingut mit Kupferdruckdekor "Burgenland". Neuwertiger Zustand. Merkurmarke mit Dekorbezeichnung. 4 Suppentassen mit Untertassen, 12 Kuchenteller, 2 Saucieren, ovale Platte, Terrine und 2 Deckelschüsseln.

1095- 106

Details

o.L.
1337-   22

Los 845

4 Zierkorken, Ende 19./ Anf. 20. Jh. Metallguss, Motive: Bär, Bergmann, Jäger mit erlegtem Wild, 2 spielende Hunde. H. 26-70 mm

1337- 22

Details

o.L.
1737-    1

Los 846

Satz Besteck, Birmingham, Mitte 19. Jh. Versilbert. Sechs Messer und Gabeln sowie eine Fleischgabel, zusammen 13 Teile. Ornamentale Gravur, Vorderteile Stahl. Fleischgabel Jugendstilornamentik, Silber 800. Marken: Elkington & Co, Birmingham. L. 18/ 21 cm, G. zus. ca. 596 g

1737- 1

Details

o.L.
1722-   19

Los 847

Paar elektrische Wandleuchten, um 1900/ 1920 Messing/ Kristall. Zweiarmig, geschliffene Tropfschalen, Prismenbehang unvollständig. Alte Elektrik, alte Tüllen. H . 25 cm, B. 31 cm. Beigeg.: Wandarm, Barockstil, Messing, elektrifiziert. H. 23 cm, T. 19 cm

1722- 19

Details

o.L.
1760-    5

Los 848

Steigerhäckel, 20. Jh. Typ Mansfelder Bergparade. Häckelblatt Messing mit reliefierten Bergbaumotiven. Edelholzschaft. L. 101 cm

1760- 5

Details

180 €
1743-   36

Los 849

Humpen, Westerwald, 19. Jh. Graues Steinzeug, Zinndeckel mit Porzellanbild Gambrinus. Deckelmalerei stark berieben. Deckel graviert "Johann Wirthamer". H. 21 cm

1743- 36

Details

o.L.