über uns

Der Grundstein zum heutigen Kunstauktionshaus GÜNTHER wurde 1991 gelegt, als am 1. Juni vom Münchener Kunstauktionshaus Neumeister die erste Kunst- und Antiquitätenauktion in Dresden durchgeführt wurde.

So befand sich, zunächst als Repräsentanz des Münchener Stammhauses in Dresden, die erste Niederlassung mit Geschäftsführer Stefan Günther am Käthe-Kollwitz-Ufer, bis 1994 das eigenständige Dresdener Kunstauktionshaus NEUMEISTER gegründet wurde und die neuen Räume auf dem Weißen Hirsch, Bautzner Landstraße 7, im traditionsreichen Park-Hotel, bezogen werden konnten. Hier fanden sich alle Voraussetzungen für ein anspruchsvolles Programm, das jährlich im Frühjahr und im Herbst zu Kunst-, Graphik- und Variaauktionen einlud. Dazu kamen Spezialauktionen, die sich gezielt an Liebhaber ausgewählter Sammelgebiete wandten, wie Meissener Porzellan oder die Kunst einzelner Epochen, wie Jugendstil oder Kunst der DDR-Jahre.

Daraus hat sich ein in Sachsen fest etabliertes Unternehmen entwickelt.

Größter Wert wird auf sorgfältige Katalogisierung aller angenommener Objekte gelegt. Eingeliefert wird mittlerweile nicht nur aus Deutschland, sondern zunehmend aus aller Welt, wobei davon ausgegangen wird, dass sächsische Kunst zuerst in Sachsen gesucht wird. Ähnlich verhält es sich mit den Käufern, bei denen die Sachsen ca. 50 % aller Kunden stellen - ein gesundes Verhältnis also von Lokalrepräsentanz und Weltoffenheit. Darüber hinaus sucht das Haus engen Kontakt zu Museen und Forschungsinstitutionen. Qualitätvolle Kunstwerke mit ungesicherter Zuschreibung werden im Zweifelsfalle Fachgutachter zur Expertise und gegebenenfalls zu modernsten Diagnoseverfahren vorgelegt, so daß mitunter nicht nur klangvolle Namen, sondern auch stattliche Schätzwerte zum Aufruf kommen. Andererseits sind Wissenschaftler, Restauratoren und Museumsmitarbeiter gern gesehene Gäste im Auktionshaus, die die rasch wechselnden Ausstellungen verfolgen und schon manches Stück für museale Zwecke ersteigern konnten.

Darüber hinaus förderte das Kunstauktionshaus als Herausgeber bereits drei Buchprojekte in hochwertiger bibliophiler Ausstattung, die nach wie vor zu beziehen sind. (siehe Publikationen)

So hat das Kunstauktionshaus, das sich seit 1. Januar 1999 unter eigenem Namen ganz von der führenden Hand des Münchener Hauses trennen konnte, lebhaften Anteil am künstlerischen Geschehen in der Stadt. KUNSTAUKTIONSHAUS GÜNTHER nimmt jederzeit Einlieferungen von Einzelstücken, Sammlungen oder Nachlässen entgegen. Auch fachkundige Beratung oder Wertermittlungen gehören zum Service. Seine Publikationen verschickt das Haus auf Anfrage, die Kataloge können abboniert werden.